Donnerstag, 21. Februar 2013

Beute von der Messe ;-)

Ups, ...



jetzt hätte ich es beinahe verschwitzt… ich wollte doch meine Beute von der Gartenmesse zeigen.

Also; zunächst einmal konnte ich mich bei den Dahlien (Dahlia) nicht zurückhalten. Folgende Sorten sind in meine Tasche gehüpft:



Dahlien ziehe ich bereits im März im Haus vor. Sobald sich das erste Grün zeigt wandern sie ins helle Gewächshaus. Auf diese Weise kann ich im April / Mai schon recht kräftige Pflanzen in den Garten setzen. Diese muss ich zwar noch vor eventuellen Nachtfrösten schützen, aber dafür enden die Dahlien nicht als Schneckenfutter.




Weiter ging es mit einer blau blühenden Schmucklilie (Agapanthus). Ich habe eine Sorte gewählt, die im Winter ihr Laub einzieht. So ist es für mich mit der Überwinterung einfacher als bei einer immergrünen Sorte. In milden Regionen könnte diese Hybride sogar frei ausgepflanzt werden.





Zum krönenden Abschluss gab es dann das wirklich reichhaltige Blumenzwiebelpacket von Lemo Gartendesign. Ich durfte sogar Farbwünsche äußern , zur Auswahl standen die Blütenfarben weiß, blau und orange-rot. Klarer Fall für mich… ich bin ein rot-Fan.




So gab es für mich 30 Zwiebeln der Montbretie (Crocosmia), 30 Zwiebeln der Tigerblume (Tigrida pavonia), 6 mal "Blühender Farn"- eigentlich Freilandgloxine (Incavillea) und 1 kräftige Knolle mit Brutknollen der Calla (Zantedeschia) „Schwärzwälder“.


Wo ich alle diese Zwiebeln unterbringe weiß ich noch nicht genau… so mal einige Kandidaten auch keinen langen sowie starken Dauerfrost mögen.
Da der Garten aber noch unter einer dünnen Schneedecke liegt und der Boden aufgrund der Minusgrade noch etliche Zeit gefroren bleiben wird, habe ich reichlich Zeit zum überlegen. Und spätestens zur Blüte werde ich dann wieder berichten ;-) .






~

Kommentare:

  1. Die Dahlien vorzuziehen, um sie vor Schnecken zu schützen ist eine gute Idee. Gerade wegen der Schnecken habe ich mir diese Blumen noch nie gekauft, obwohl sie mir so gut gefallen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich lasse sie seit Jahren auf dem Balkon, um sie vor Schnecken zu schützen. Lieber wäre mir natürlich eine Möglichkeit, sie so früh vorzuziehen. Ich bin auf die Blütenpracht gespannt.

    AntwortenLöschen